Aus dem Leben einer Style Queen

Die Tipps einer Glamour-Überlebenskünstlerin

Stilvoll leben mit kleinen Budget – eine Hilfestellung dazu verspricht das Buch „Style Queen“ der australischen Journalistin und Autorin Anna Johnson. Und sie spricht aus eigener Erfahrung: Aufgewachsen bei Hippie-Eltern im Bohème-Milieu der 70er Jahre ist sie gut vertraut mit der Kunst, auch mit wenig Geld ein schillerndes und abwechslungsreiches Leben zu führen.

Shoppen, Wohnen, Speisen, Reisen

Für die Rubriken Shoppen, Wohnen, Speisen und Reisen gibt sie Tipps, wie man auch mit wenig Geld einen maximalen Glamourfaktor erzeugen kann. Kleidung kann second hand und vintage sein, die Wohnung lässt sich mit kreativen Gestaltungsideen wie ausgefallenen Wandfarben und Türgriffen preisgünstig in ein einmaliges Ambiente verwandeln, dazu passende Möbel finden sich auf Flohmärkten. Auch bei Essenseinladungen für Freunde kann ein fantasievoll gestaltetes Menü es locker mit teuren Lebensmitteln aufnehmen. Und bei Reisen ist ein hoher Erlebnisfaktor nicht zwingend daran geknüpft, dass man über eine prall gefüllte Reisekasse verfügt. Passend zum Inhalt ist das Buch sehr individuell und fantasievoll gestaltet, mit opulenten Vintage-Illustrationen, die den sehr persönlichen und geschmackvollen Gesamteindruck wirkungsvoll untermalen.

Eher Autobiografie als Ratgeber

Aus der langen Reihe der ausgesprochenen Ratgeber-Bücher zu diesem Thema fällt das Buch allerdings heraus. Adressen von Outlets oder Webseiten beispielsweise sucht man vergebens. Es ist eher ein sehr persönlicher Erfahrungsbericht der Autorin, in dem sie der Leserin ihre eigenen Überlegungen zu Themen wie individueller Stil und Kreativität, persönlicher Geschmack und erfüllte Lebensgestaltung übersetzt. Aber auch ernste und fast philosophische Gedanken klingen an: Ist der Wert eines Menschen am Geld zu messen? Ist persönliches Glück und ein erfülltes Leben eine Frage des Bankkontos? Ist Konsumieren um jeden Preis ein Lebensinhalt?

Plädoyer für Nachhaltigkeit

Aber eigentlich, und das kommt gut im Nachwort zum Ausdruck, ist das Buch ein leidenschaftliches Plädoyer für bewusstes und nachhaltiges Konsumieren, für ein Entwickeln eigener Werte und die Erfüllung echter Bedürfnisse, die uns ein glückliches Leben bescheren jenseits von Labels, In-Locations oder Luxus-Ressorts. Anna Johnson erinnert uns, dass Geld und alles was es dafür zu kaufen gibt, immer nur ein Symbol sein kann für etwas sehr viel Wichtigeres: Geld ist der Herzschlag des Lebens, aber wohl kaum seine Seele.

Das Übersetzungsbüro Köln SATZGEWINN für Übersetzungen aus den Fachgebieten, Mode, Kosmetik und Lifestyle ist Ihr kompetenter Partner für Fachübersetzungen Köln, auch aus anderen Branchen.