Interlinguales Vermarkten oder warum Dagobert Duck so gerne schwimmen geht

Die Wichtigkeit eines multi-lingualen Auftritt eines Online-Shops kann gar nicht genug betont werden. So beginnen viele Blogartikel, die sich mit dem Thema multi-lingualer E-Commerce befassen. Das Übersetzungsbüro SATZGEWINN möchte hier von seiner praktischen Erfahrung berichten und bezieht sich direkt auf das Feedback eines Kunden:

„nachdem Satzgewinn meine Webseite….“

Das Übersetzer-Team freut sich über diese Rückmeldung. Daher möchten wir gerne davon berichten, wie erfolgreich ein Online-Store sein kann, wenn Sie ihn interlingual ausrichten. In einem früheren Artikel (Kundenzufriedenheit durch Mehrsprachigkeit im E-Commerce) haben wir den Zusammenhang zwischen präziser Lokalisierung und Kundenzufriedenheit in den Mittelpunkt gestellt. In diesem Artikel haben wir uns auch auf eine Studie bezogen (http://www.marketing-boerse.de/News/details/1325-Den-globalen-Kunden-gibt-es-nicht/42853) „Can’t read, won’t buy – Why Language matters on global websites“ (http://www.commonsenseadvisory.com/Portals/_default/Knowledgebase/ArticleImages/060926_R_global_consumer_Preview.pdf) Hier behandeln wir unter anderem folgende Themen:

  1. Googles Qualitätsrichtlinien
  2. Besucher kaufen auf Seiten in ihrer Muttersprache
  3. Warum sich Besucher unwohl fühlen, wenn sie auf eine Website gelangen, die nicht in ihrer Heimatsprache formuliert ist
  4. Typische Kaufabbrecher

Suchmaschinen wie Google

Zunächst einmal: Gute Texte oder Übersetzungen sind immer nur für den Nutzer bestimmt, nicht für Suchmaschinen. Selbst Google achtet auf die Qualität der Groß- und Kleinschreibung bzw. auf die Grammatik (in allen Sprachen).

Internationales Konsumentenverhalten

Menschen brauchen beim Onlinekauf Sicherheit. Eine Aufgabe, die lösbar ist, wenn Sie Ihr Online-Business in der Muttersprache des Konsumenten formulieren. Eine typische Barriere, mit der Verbraucher oft konfrontiert werden und direkt die Produktseite verlassen. Zalando oder Amazon sprechen ihre Kunden in mehr als 10 Sprachen an. Das zeichnet sie nicht nur als seriösen, sondern auch internationalen Anbieter aus. Mit Erfolg. Sprechen Sie uns an. Wir informieren Sie und beraten Sie gerne über die Internationalisierung Ihres Onlineshops.

Transparenz

Die Studie besagt auch, dass Käufer sich „unwohl“ fühlen, wenn sie auf eine fremdsprachliche Webseite gelangen. Verbraucher suchen nach einer Flaggennavigation, um die Sprache zu wechseln, aber schließlich verlassen sie die Webseite, weil sie keine finden. Transparenz dient der Kundenzufriedenheit und bildet auch Vertrauen. Die korrekte Übersetzung in die Muttersprache ist der Schlüssel für diese Vertrauensbildung und Transparenz.

Kaufabbruch auf der Warenkorbseite

Auf der Produktseite sowie der Warenkorbseite schleichen sich fremdsprachliche Fehler ein. In letzter Sekunde bricht der Käufer den Kaufprozess ab, weil ihm die Bezahloptionen nicht bekannt sind (typische Lokalisierungsfehler). Ein Kaufabbruch, der durch die professionelle und präzise Übersetzung verhindert werden kann.

Zum Mitnehmen: Interlinguale Webseiten verhelfen zu mehr Conversionen. Dazu müssen sie aber ein muttersprachliches Niveau mitbringen sowie eine präzise Lokalisierung. Ein Online-Store, der gleichermaßen den Nutzer und die Suchmaschinen anspricht, kann sich länger am Markt halten. Und mit ein bisschen mehr Glück gehen auch Sie gerne wie Dagobert Duck zum Baden.

Die Übersetzer Köln von SATZGEWINN beraten Sie gerne.