7 Tipps zur Verbesserung Ihrer Englisch-Kenntnisse

Mit Englisch können Sie sich in vielen Ländern der Welt verständigen.
Bei den meisten internationalen Geschäftskontakten ist Englisch die gemeinsame Sprache.
Sie wollen Ihr Englisch verbessern? SATZGEWINNs sieben Tipps helfen Ihnen dabei.

Übersetzungsbüro Köln
Bild: alisonjackson.com

1. Lernen Sie Vokabeln

So banal es auch klingt: Erweitern Sie Ihren Wortschatz, indem Sie Vokabeln pauken. Lernen Sie dabei nicht nur die Vokabeln selbst, sondern die englische Lautsprache gleich mit. Neben der Orthographie also auch die Phonetik. Sie werden sehen: Die englische Aussprache geht Ihnen nach einiger Zeit in Fleisch und Blut über, bis Sie jedes englische Wort beim Lesen korrekt aussprechen. Ist das nicht wundervoll, wonderful, wʌndəfəl?

2. Gestalten Sie Ihren Alltag englisch

Integrieren Sie eine tägliche Englisch-Lektion in Ihren Alltag. Schaffen Sie sich ein kleines Notizbuch an, in dem Sie Begriffe notieren, über die Sie im Laufe des Tages stolpern. Englische Begriffe, die Sie nicht verstehen oder deutsche Begriffe, zu denen Sie die englische Übersetzung nicht in Ihrem aktiven Wortschatz haben, gehören gleichermaßen in dieses Vokabelheft. Abends geben Sie diese in einen Online Englisch Übersetzer ein und lernen auf diese Weise neue Begriffe. Können Sie Ihre Wohnung auf Englisch beschreiben? Kleben Sie Post-its an die Gegenstände, für die Sie die englische Übersetzung nicht kennen. Bald werden Sie wissen, dass die Schmutzwäsche im „laundry basket“ landet, bevor sie in die Waschmaschine kommt.

3. Nutzen Sie das Internet

Im Internet gibt es viele nützliche Seiten, beispielsweise Englisch-Übersetzer, Aussprachehilfen wie bei https://dict.leo.org oder Grammatiktrainer, mit denen Sie Ihr Englisch verbessern können. Stöbern Sie doch einfach einmal auf englischen Videoportalen und auf englischen Internetseiten. Wenn Sie den Inhalt spannend finden, lernt sich die Sprache quasi von selbst.

4. Lesen Sie Englisch

Kaufen Sie sich englische Bücher, Zeitungen und Zeitschriften. Diese sind für jedes sprachliche Niveau erhältlich. Sind Sie noch Anfänger, beginnen Sie doch einfach mit Kinderbüchern. Langsam steigern Sie sich über Lektüren für Jugendliche bis hin zum Lesestoff für Erwachsene. Wichtig ist, dass Sie Spaß dabei haben. Und es macht Spaß, wenn es Themen sind, für die Sie sich interessieren.

5. Hören Sie Englisch

Englisch ist auch in Deutschland sehr präsent. Im Radio laufen häufig Songs mit englischen Texten. Suchen Sie sich eines Ihrer Lieblingslieder aus, lernen Sie den Text, übersetzen Sie diesen, singen Sie mit. Verstehen Sie schon Lieder, auch ohne den Text vor Augen zu haben? Super! Dann können Sie im nächsten Schritt Ihre Englisch-Kenntnisse mit einem englischsprachigen Radiosender oder einem englischen Film vertiefen. Weitere Tipps dazu auch in unserem Blog-Beitrag zum Hörverständnis-Training.

6. Schreiben Sie Englisch

Sie verstehen Englisch in Wort und Schrift bereits gut? Dann sollten Sie auch an Ihrem englischen Ausdruck feilen. Wie wäre es mit einem Brief- oder E-Mail-Freund, mit dem Sie auf Englisch schreiben? In Internetforen können Sie Kommentare lesen oder auch selbst verfassen. Wenn Sie Ihren nächsten Urlaub planen, schreiben Sie doch einfach verschiedene Hotels an und stellen Sie Fragen zum Angebot. Notieren Sie sich Ihre Einkaufs- oder To-Do-Liste auf englisch.

7. Sprechen Sie Englisch

Wenn Sie Freunde haben, die Englisch sprechen, laden Sie sie doch einfach zu einer „Very British“-Mottoparty ein: Bei Fish and Chips, Scones und Clotted Cream einen ganzen Abend lang Englisch zu sprechen, macht Spaß und hat einen großen Lerneffekt, insbesondere wenn auch ein englischer Muttersprachler dabei ist, der Sie gegebenenfalls korrigiert. Buchen Sie Ihren nächsten Urlaub in Großbritannien, Kanada, Australien oder den USA. Besuchen Sie einen Englisch-Konversationskurs an einer Volkshochschule oder suchen Sie sich einen Tandempartner https://www.tandempartners.org. Sie könnten Ihren Urlaub telefonisch buchen statt per E-Mail.

Und last, but not least: Trauen Sie sich einfach!

Englisch ist eine weitverbreitete Sprache und es gibt viele Möglichkeiten, zu schreiben, zu lesen und zu sprechen. Je öfter Sie sich trauen, desto schneller verlieren Sie Ihre Hemmungen. Es ist nicht schlimm, einen Fehler zu machen – reden Sie einfach los!

Benötigen Sie weitere Unterstützung bei Ihrer englischen Korrespondenz? Das Übersetzer-Team von SATZGEWINN erreichen Sie so:

info(at)satzgewinn.com oder 0221 9987 9026

Übersetzungsbüro Köln